Militär

Auch viele Jahrhunderte nach ihrem Untergang ist die römische Armee noch immer ein in Monumentalfilmen, Historienromanen und Fernsehdokumentationen gerne aufgegriffenes Thema. Die Vielschichtigkeit ihrer militärischen und zivilen Aufgaben sowie die Tatsache, dass sie die technisch am weitesten entwickelte Armee ihrer Zeit darstellte, macht sie auch heute noch äußerst interessant. Dank einer größen Fülle an archäologischem Material und historischen Quellen ist es möglich, militärische Ausrüstung vom Sohlennagel eines Militärstiefels bis hin zum Belagerungsgeschütz soweit zu rekonstruieren, dass sie praxistauglich einsetzbar sind und damit zahlreiche Handlungen des militärischen Alltags lebendig dargestellt werden können.

Dieser angenehmen Herausforderung stellt sich die I. ROEMERCOHORTE OPLADEN e.V. im Rahmen ihrer Aktivitäten. Dabei steht nicht die spektakuläre Massenszenerie kämpfender Soldaten im Vordergrund, sondern vielmehr die Vermittlung möglichst vieler spannender und anschaulicher Details, die den Soldaten als Teil einer hochentwickelten Armee und im Kontext seiner antiken Umwelt näher beleuchten.