Angebote für Medien

Im Sinne des Vereinsziels, Geschichte für ein breites Publikum lebendig werden zu lassen und anschaulich erlebbar zu machen, steht die I. ROEMERCOHORTE OPLADEN e.V. gerne für Filmaufnahmen im Rahmen von Museums- oder Dokumentarfilmen sowie für Fotoaufnahmen für Wissenschaftsmagazine und populärwissenschaftliche Artikel vor der Kamera. Wie bei unseren Aktivitäten für Museen, stehen wir dabei sowohl für Außenaufnahmen als auch für Studioaufnahmen zur Verfügung. Für derartige Einsätze kann das gesamte, zum Teil einmalige Spektrum an rekonstruierten Gegenständen aus dem Ausrüstungsfundus unseres Vereins verwendet werden. Die Präsentation kann dabei sowohl nur durch die Darstellung der rekonstruierten Objekte erfolgen, als auch in Form szenischer Darstellungen, in denen unsere Mitglieder alleine oder in Zusammenarbeit mit professionellen Schauspielern römische Geschichte lebendig werden lassen. Ferner stehen wir auf Wunsch Produktionsteams von Dokumentarfilmen bei Fragen der historischen Darstellung beratend zur Seite und stellen Verlagen Fotoaufnahmen aus unserem Archiv für wissenschaftliche Publikationen und Schulbücher zur Verfügung. Der reine Verleih von Requisiten ohne aktive oder beratende Teilnahme ist nicht möglich.

In der Vergangenheit wurden Bildaufnahmen der I. ROEMERCOHORTE OPLADEN e.V. schon häufig in wissenschaftlichen Publikationen verwendet sowie durch zahlreiche Autoren, Fotografen und Kamerateams aus aller Welt einem breiten Publikum präsentiert:

Die I. ROEMERCOHORTE OPLADEN e.V. vor der Filmkamera

Die Film- und Fotoaufnahmen erfolgten zum Teil an Originalschauplätzen wie beispielsweise Kalkriese oder dem Kastell Saalburg sowie in rekonstruierten Anlagen wie den Gebäuden des archäologischen Parks Xanten oder dem Kybele-Heiligtum in Mainz.